Workshop Details

Software Architecture Summit
9. - 11. März 2020 | München
Das große Trainingsevent für Softwarearchitektur

Dr. Michael Sperber

de

18 Sep 2019
14:15 - 17:30
Grenander III + IV
Preisspecial Bis 9. Januar bis zu 300 € sparen! Jetzt anmelden

Denotational Domain-Driven Design

18 Sep 2019
14:15 - 17:30
Grenander III + IV

Bei DDD orientiert sich der Code eng am Modell, um Erkenntnisse zur Domäne zu reflektieren. Die besten Modelle machen tiefe Einsichten in die Domäne sichtbar. Aber wie generieren wir tiefe Einsichten? Die Kombination von DDD und funktionaler Programmierung macht einen besonders effektiven Ansatz möglich, "Denotational Design" (der Begriff wurde von Conal Elliott geprägt): Wir entwickeln ein Modell als Code und betrachten dieses losgelöst von der Domäne. Dann erhöhen wir den Abstraktionsgrad durch Refaktorisierung und suchen nach mathematischen Eigenschaften, die oft erstaunliche – tiefe – Einsichten in die Domäne liefern. Wer gelernt hat, diese Eigenschaften zu erkennen, kann nicht nur neues Domänenwissen aus der Luft zaubern, sondern auch auf die reichhaltigen Libraries zurückgreifen, die funktionale Sprachen dafür bieten. Diese wiederum erleichtern die Lösung komplexer Probleme in der Architektur. Der Prozess ist systematisch, nachvollziehbar und allgemein anwendbar.

Die dazugehörigen Begrifflichkeiten sind zwar abstrakt, aber nicht komplex – und darum auch nicht so schwer zu erlernen, wie manche Unkenrufe behaupten.  Der Vortrag führt in DDDD ein sowie die nötigen mathematischen Konzepte. (Schulmathematik reicht als Voraussetzung.)

Session Themen

#Domain-driven Design
Alle News zum Software Architecture Summit!