Software Architecture Summit
13. - 15. September 2021 | Berlin & online
Das große Trainingsevent für Softwarearchitektur

Lasst uns einen Monolithen (z)erlegen (Teil 1)

Workshop
Kollegenrabatt Jetzt mit 3 + Kollegen anmelden und bis zu 50 € sparen! Jetzt Ticket sichern
Mind. 3 Personen
anmelden und je
bis zu 100 € sparen!
Jetzt Ticket sichern
Mind. 3 Personen
anmelden und je
bis zu 100 € sparen!
Jetzt Ticket sichern
Kollegenrabatt
Jetzt mit 3 + Kollegen anmelden
und bis zu 50 € sparen!
Jetzt Ticket sichern
Kollegenrabatt
Jetzt mit 3 + Kollegen anmelden
und bis zu 50 € sparen!
Jetzt Ticket sichern
Infos
Dienstag, 17. September 2019
10:15 - 13:00
Raum:
Grenander III + IV

Die Verwendung von Microservices hat sich als ein moderner, flexibler und skalierbarer Architekturstil etabliert. Was aber bei neuen Projekten einfach umzusetzen sein mag, ist für Legacy-Systeme eher Traum als Realität. Zu groß sind die Hürden, einen Monolithen überhaupt auf einen Stand zu bringen, auf dem es sinnvoll ist, über eine Zerlegung nachzudenken.

Der Workshop nimmt die Teilnehmer auf eine Reise, auf welcher eine reales, in Java implementiertes monolithisches E-Commerce-System getrieben durch geschäftliche Anforderungen schrittweise in eine Microservices-Struktur überführt wird. Dabei werden interaktiv typische Probleme aufgedeckt, Lösungsansätze sowie ihre Anwendbarkeit diskutiert und natürlich auch umgesetzt.

Technische Anforderungen:

Bitte bringen Sie Ihren eigenen Laptop mit. Dieser sollte über Folgendes verfügen:

Hardware:

  • entwicklungstauglicher Rechner (Notebook), wenn möglich mit Administratrionsrechten


Software:

* Eine aktuelle Installation von VirtualBox. Den Teilnehmern wird am Workshop-Tag ein vollständig vorbereitetes VirtualBox-Image bereitgestellt

* Alternativ ist die eigenständige Installation folgender Software auf dem PC möglich (am Workshop-Tag werden nur die Schulungsmaterialien bereitgestellt):


Hinweise zur Software-Installation:

  • Die Installation der einzelnen Pakete sollte sofern möglich über den Paketmanager des jeweiligen Systems erfolgen
  • Die einzelnen Anwendungen müssen über die Kommandozeile (d.h. im Pfad) verfügbar sein, d.h. beim Aufruf von "javac", "mvn", "git" sowie "dot –?" (GraphViz) sollten Meldungen der entsprechenden Werkzeuge ausgegeben werden
  • Anaconda
    • Die Installation sollte als Administrator durchgeführt werden, der Installationspfad darf keine Leerzeichen aufweisen
  • Die Datei "plantuml.jar" muss im Ordner "/usr/local/bin" bzw. "C:usrlocalbin" verfügbar sein


Überprüfung:

  • Windows, Linux oder MacOS
  • Java Development Kit 8
  • Maven 3.5+
  • Die Datei `Hello World.ipynb` in das Home-Verzeichnis des aktuellen Nutzers kopieren
  • Von der Kommandozeile (Windows: Anaconda Prompt) `jupyter notebook` ausführen
    • Ein neues Browser-Fenster öffnet sich
    • Die Datei `Hello World.ipynb` anklicken, ein Notebook öffnet sich
  • Im Menü Kernel à Restart And Run All ausführen
  • Restart and Run All Cells bestätigten
  • Alles funktioniert korrekt wenn…
    • Keine Fehlermeldungen sichtbar sind
    • Eine gelbe Box mit dem Inhalt "Hello World!" angezeigt wird (ggf. einen Moment warten)
This Session Diese Session Take me to the current program of . Hier geht es zum aktuellen Programm von Berlin & Online Berlin & Online or oder München München .
Alle News zum Software Architecture Summit!